Wie kam ich zu den Klängen? Eigentlich durch Zufall - nach einer Klangbehandlung war ich so erstaunt von der Wirkung, dass ich mich mehr darüber informierte. Zuerst absolvierte ich die Ausbildung zur Klangmasseurin nach Peter Hess.

Bei einer Weiterbildung, kam ich in Berührung mit dem Monochord. Die Faszination von den Klängen und die Arbeit mit den Instrumenten nahm nochmals zu. So entschloss ich mich, zusammen mit Hans Hägi-Santana eine eigene Klangliege zu bauen.

Dies führte dazu, dass ich die Ausbildung zur Klangtherapeutin KLA und danach die Prüfung zur Klangtherapeutin KLTS absolvierte.

Bei mir steht der Klient mit seinem ganzem Mensch-Sein im Mittelpunkt. Ich nehme den Menschen als Ganzes ernst und eine stete Weiterbildung von mir garantiert eine professionelle, seriöse Behandlung.

In meiner Praxis darf ich verschiedene Klienten begrüssen und es fasziniert micht immer wieder, was mit den Ein-Ton-Instrumenten erreicht werden kann.

Neben der Arbeit in meiner Praxis, veranstalte ich regelmässig Klangmeditationen, halte Gesundheitsvorträge in Wellnessanlagen oder in Alters- und Pflegeheimen.



Mitgliedschaften

Berufsverband der Klangtherapeuten Schweiz
Mitglied Intervisionsgruppe Bern, nach Peter Hess